Über uns

Das Lafleur, das mit seinem Namen an das berühmte Weingut Château Lafleur im Pomerol erinnert, ist ein Feinschmecker-Restaurant und bietet mittags und abends eine Küche von internationalem Standard, orientiert an den Spitzenrestaurants Deutschlands. Seit 2015 ist das Restaurant Lafleur stolzes Mitglied bei Relais & Châteaux und gehört somit zu den insgesamt 500 besten Restaurants weltweit.
2-Sternekoch Andreas Krolik selbst beschreibt seine Küche als zeitgemäße Klassik, kombiniert mit mediterranen Aspekten und regionalen Produkten. Seine Gerichte sind stark geprägt durch den Einsatz von intensiven Essenzen und zeichnen sich durch ein ausgewogenes Spiel zwischen leichter Süße und angenehmer Säure aus. Trotz großer Raffinesse kocht er unkompliziert und klar, was seine Küche so einzigartig macht. Einmalig ist auch sein Umgang mit Fisch. Unter den besten Köchen Deutschlands zählt er zu den absoluten Fischexperten und immer wieder ziehen seine Kreationen viel Aufmerksamkeit auf sich. Seit Februar 2014 bietet Andreas Krolik auch ein veganes Menü mit 6 Gängen an, welches sich nicht nur bei Veganern größter Beliebtheit erfreut. Krolik zählt somit zum einzigen Sternekoch Deutschlands mit einem komplett veganen Menü.

Konzipiert von Robert Mangold, genießt man im Restaurant Lafleur neben qualitativ hochwertigen Speisen auch die Ruhe und den Ausblick auf das Siesmayer Blumenparterre. Es bietet innen wie außen, auf der Sommerterrasse, jeweils 40 Plätze.

Im eigenen Weinkontor offenbart sich eine Selektion regionaler und internationaler Weine der besten Winzer Europas. Die Lounge lädt bei einem Aperitif oder Digestif zum Verweilen ein. Das Restaurant Lafleur vermittelt dank seines historischen Räuchereichenparketts und dem Mobiliar, welches klassische und moderne Stilelemente harmonisch vereint, eine behagliche Atmosphäre.

Der erfahrene Sommelier und Restaurantleiter Miguel Martin ist mit seinem Team Ihr Gastgeber im Restaurant Lafleur.

Andreas Krolik**, Gault&Millau "Koch des Jahres 2017"

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf bei Halle an der Saale, prägte ihn früh die ländliche Umgebung Sachsen-Anhalts. In den elterlichen Gärten kam er schon als Kind mit dem Anbau von Obst und Gemüse sowie Viehzucht für den Eigenbedarf in Berührung und entwickelte durch die frischen, naturbelassenen Erzeugnisse nachhaltig einen feinen Geschmackssinn und ein tiefes Verständnis für hochwertige Grundprodukte. Doch nicht nur in seiner Kindheit und seinen beruflichen Anfangszeiten, die er in verschiedenen Hotels im Schwarzwald und der Schweiz verbrachte, drückt sich seine Naturverbundenheit aus.

Kroliks besondere Leidenschaft gilt ebenfalls seit Kindertagen dem Angeln. Seine heutigen Angeltouren führen ihn in die norwegischen Fjorde und auf die Inseln des Nordatlantiks. Einmal im Jahr verbringt hier Krolik Zeit mit seiner Familie und lässt sich von der Artenvielfalt des Nordatlantiks, der atemberaubenden Natur und der idyllischen Ruhe zu neuen Ideen inspirieren. Diese finden nicht selten den Weg in seine Küche und erklären auch Kroliks besondere Affinität zu Fisch und Meeresfrüchten, die sich in seinen kreativen, klaren und geschmacksstarken Gerichten widerspiegeln.

1998 führte ihn sein Weg aus dem schweizerischen Vitznau erstmals nach Frankfurt in den Tigerpalast. Hier, unter der Leitung des damaligen Küchenchefs und Sternekochs Viktor Stampfer, verfestigte Krolik als Chef Gardemanger sein Gespür für perfekt abgestimmte Aromen und kreative Kompositionen. Nach einer einjährigen Station im Vierseithof Luckenwalde wechselte Krolik im Jahr 2000 in das Park Restaurant des Brenners Park Hotel & Spa, welches er 4 Jahre später als „Chef de Cuisine“ übernahm. Im Brenners Park Hotel, einem der renommiertesten Hotels Deutschlands, entwickelte Andreas Krolik seine modern-klassische Küche kontinuierlich weiter, was der Guide Michelin 2005 mit dem ersten Stern belohnte. Doch getreu seiner Maxime „Wer aufhört besser sein zu wollen, hat aufgehört gut zu sein“ zeigte Krolik in den folgenden Jahren mit wie viel Kreativität, handwerklicher Präzision und vor allem Leidenschaft er für ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen Textur und Aromen arbeitet. Dieser konsequente Prozess der Weiterentwicklung von Kroliks Küchenstil wurde im November 2010 schließlich mit zwei Michelin-Sternen belohnt.

Nach knapp 12 Jahren im Brenners Park Hotel & Spa hat Krolik anschließend die Gäste im Tigerpalast mit seiner modern-klassischen „Küche der Aromen“ begeistert, in deren Fokus neben mediterranen Einflüssen auch regionale Produkte stehen. Im November 2012 wurden Kroliks Leistungen erneut vom Guide Michelin mit einem Stern sowie vom Gault Millau mit 17 von 20 möglichen Punkten ausgezeichnet. Im November 2013 folgte die erneute Vergabe von 2 Sternen für Andreas Kroliks herausragende Küche. Im März 2015 wechselte Andreas Krolik dann innerhalb der Tiger & Palmen Gruppe in das Restaurant Lafleur und begeistert fortan hier mit seiner Kochkunst. Im November 2016 erhält Krolik auch hier vom Gault Millau 18 von 20 möglichen Punkten und somit die höchste Punktzahl für ein hessisches Restaurant. Zusätzlich kürt der Gault&Millau Andreas Krolik zum "Koch des Jahres 2017". Des Weiteren verleiht ihm der Guide Michelin für das Restaurant Lafleur 2 Sterne für seine herausragende Küchenleistung. Somit gehört das Restaurant Lafleur zu den Top-Adressen Deutschlands und Andreas Krolik zusammen mit Christoph Rainer aus dem Tiger-Gourmetrestaurant zu den besten Köchen Deutschlands. Noch nie wurden zuvor 2 Restaurants einer Unternehmensgruppe mit 2 Michelin Sternen und so hohen Punkten im Gault Millau in Hessen ausgezeichnet. Ende 2016 erhält Andreas Krolik vom Gault & Millau die Auszeichnung zum "Koch des Jahres 2017".

Miguel Martin & Philipp Günther

Wer die Wünsche seiner Gäste ohne zu fragen erkennt, wer die Rolle des Gastgebers nicht nur darstellt, sondern lebt, wer zwischen der Küchen-Philosophie und den Ansprüchen der Gäste perfekt vermitteln kann, darf sich "Maître" nennen. Miguel Martin und Philipp Günther sind  Maître und ein großartiges  Gastgeber - Duo, die mit feiner Grandezza den Service lautlos und aufmerksam dirigieren und ihren Gästen kompetente Ansprechpartner sind. Stets dezent und ohne Hektik agiert der freundliche Service, der mit seiner Kompetenz seit Jahren Restaurantkultur auf höchstem Niveau garantiert. Es ist die entspannte Ruhe und Herzlichkeit, die das Serviceteam ausstrahlt und die dem Gast das untrügerische Gefühl vermittelt, in einem kulinarischen Refugium der besonderen Klasse angekommen zu sein. Ein ideales Zusammenspiel zwischen den leidenschaftlichen Kreationen aus Andreas Kroliks Küche und der Herzlichkeit der „Schwarzen Brigade“.

Die Rolle des "Maître" scheint beiden auf den Leib geschneidert, nicht anders hätte sich Philipp Günther und Miguel Martin ihr Berufsleben vorstellen können.

Miguel Martins Karriere beginnt Mitte der 1970er im ehemaligen Wiesbadener "Grand Hotel Rose", hier durchläuft er verschiedene Karriere-Stationen vom Chef de Rang bis zum Restaurantleiter. Und er interessiert sich für Wein - aus dem Interesse wird eine Passion, die Miguel Martin schließlich mit der Sommelier-Ausbildung abschließt. Nach einem Abstecher in die Nürnberger Gastronomie, kommt Miguel Martin 1996 als Restaurantleiter und Sommelier in den Tigerpalast nach Frankfurt. Mit seiner stets spürbaren, aber immer unaufdringlichen Leidenschaft für den Service, mit dem sicheren Blick für die Wünsche der Gäste und mit seiner Weinkompetenz wird er schnell zum "Maître" und damit zum idealen Gastgeber. Im Restaurant Lafleur führt er seit 2012 das Konzept der gehobenen Gourmetgastronomie des Tiger-Gourmetrestaurants gekonnt fort. Im begehbaren Weinkontor des Lafleurs lagern beeindruckende Raritäten und erstklassige Weine, die sich als perfekte Begleiter zu Andreas Kroliks Speisen präsentieren. Miguel Martin legt dabei nicht nur Wert auf aktuelle Jahrgänge, sondern vor allem auf die Tiefe des Sortiments, das ganze Kollektionen eines Weingutes umfassen kann. Wenn gewünscht, spricht Martin mit großer Begeisterung und tiefem Sachverstand Wein-Empfehlungen aus. Seine Passion gilt insbesondere Weinen aus Deutschland, Frankreich, Italien und seiner Heimat Spanien.

Schon während seiner Schulzeit arbeitete Philipp Günther in der Gastronomie. Sein Talent im Umgang mit Gästen wird ihm schon während dieser Zeit bewusst.  Mit dieser Affinität für den Service beginnt er 2010 eine Ausbildung  in Brenners Park Hotel, Baden Baden und steigt schnell in die Gourmetrestaurants Deutschlands, Australiens und der Schweiz auf.  Vor seinem Beginn im Restaurant Lafleur, arbeitet Philipp Günther an Bord der Sea Cloud  als Maître d´Hotel. Seit Mitte 2017 freuen wir uns Philipp Günther, in unserem Team, als Restaurantleiter im Restaurant Lafleur begrüßen zu dürfen. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Maître und seiner Auszeichnung des anerkannten Beraters für deutschen Wein ist er eine Bereicherung für das ganze Team. Hier, im grünen Herzen Frankfurts, stehen Spitzenweine aus Europa ebenso im Mittelpunkt wie zuvor auf der Sea Cloud . Mit seiner motivierenden und stets freundlichen Art sorgt er unter den Mitarbeitern für eine ausgeglichene Zusammenarbeit. Das Wohl des Gastes liegt ihm ganz besonders am Herzen.

Weinkontor

Bunt und faszinierend, vielfältig und fast unüberschaubar – so ist die Welt der Weine. Kein anderes Getränk bietet diese geschmackliche Vielfalt. Denn wo immer Reben wachsen: Seine Herkunft kann und will ein guter Wein nicht verleugnen, sie prägt seinen individuellen Geschmack, seine Persönlichkeit. Der Weinkeller des Restaurants Lafleur möchte Ihnen Wege in die facettenreiche Wein-Landschaft öffnen. Edle Hölzer, ein wohltemperiertes Raumklima und ausgewählte Tropfen - das Weinkontor im Restaurant Lafleur lässt das Herz eines jeden Weinliebhabers höher schlagen.

Zwischen Restaurant und Lounge gelegen, bietet das Kontor für den interessierten Kenner dank seiner Verglasung Einblicke in das Herzstück des Weinkellers. Die jahrgangsübergreifende Selektion von rund 1.200 Flaschen, darunter einige Raritäten, stammen von den Top-Weingütern in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. In idealem Klima lagern junge, frische Weine aus den aktuellen Jahrgängen, daneben haben die gereiften Gewächse aus großen Jahren ihren Platz. Bekannte Namen, gelobte Lagen, renommierte Güter, geschätzte Newcomer und bewährte Oldies: Unser Keller bietet viele spannende Zeit- und Entdeckungsreisen durch die Welt der Weine. Ihren großen Auftritt erhalten sie als perfekte Begleiter zu einem exquisiten Dinner von Andreas Krolik. 

Weinkarte

Relais & Châteaux Mitglied

All around the world, unique in the world – Überall auf der Welt, einzigartig auf der Welt! Seit Sommer 2015 ist das Restaurant Lafleur stolzes Mitglied bei Relais & Châteaux und gehört somit zu den weltweit insgesamt 500 besten Hotels & Restaurants, die zum Teil die besten Küchenchefs der Welt präsentieren. Relais & Châteaux, vor 60 Jahren durch den Zusammenschluss herausragender Hoteliers und Küchenchefs in Frankreich gegründet, gilt heute als einzigartige Referenz für Exzellenz in der Hotellerie und Gastronomie, steht für ein einzigartiges Erlebnis und macht es sich zur Aufgabe jeden einzelnen Gast auf seine eigene Art zu begeistern. Sie engagieren sich für die gleichen hohen Ansprüche und möchten das Spiegelbild und die Förderer der unglaublichen kulturellen und kulinarischen Vielfalt unseres Planeten sein. Jedes Relais & Châteaux-Restaurant ist einzigartig und kultiviert seine Authentizität unter Beachtung der Traditionen und mit dem Wunsch, zu überraschen. Ein Essen in einem Haus von Relais & Châteaux ist ein glücklicher Moment des Teilens und der Freude, der von jedem Gast individuell mitgestaltet wird.  

Die Werte und Erlebnisse
Auch wenn jedes Haus seine eigene Persönlichkeit hat, gibt es dennoch eine Philosophie, die von allen Mitgliedern auf der Welt geteilt wird und in fünf Werte, fünf Erlebnisse, zusammengefasst werden kann.

  • Die Seele des Gastgebers - Jeder Gastgeber prägt sein Haus und dessen Umgebung mit seiner eigenen höchstpersönlichen Handschrift, von der Begrüßung bis zu den Serviceleistungen und der Küche. Aus allem geht Gastfreundschaft auf höchstem Niveau hervor.
  • Verbundenheit mit dem Ort - Bei unseren Mitgliedern werden Architektur, Landschaften, der Service, die Aktivitäten und natürlich die Kulinarik der Küchenchefs von Relais & Châteaux durch das Terroir oder den jeweiligen Ort geprägt.
  • Bande der Freundschaft - Jedes unserer Häuser ist einzigartig, aber alle stehen für die gleichen Grundwerte. Alle bieten unseren Gästen das gleiche Gefühl von Zugehörigkeit und erwecken den gleichen Wunsch, weitere Mitglieder kennenzulernen.
  • Das Zelebrieren der Sinne - Die Mitgliedshäuser von Relais & Châteaux bilden den perfekten Rahmen für das Erwachen der Sinne und für das Wohlgefühl. Jeden Tag neu und speziell für den besonderen Augenblick des Lebens.
  • Sinn für Art de Vivre - Für Relais & Châteaux bedeutet Reisen eine Entdeckung aller Genüsse der Art de Vivre. Diese unseren Gästen näher zu bringen, ist die vorrangige Ambition jedes Gastgebers von Relais & Châteaux.

Angebot & Speisekarte

Zeitgemäße Klassik, kombiniert mit mediterranen Aspekten und regionalen Produkten, das erwartet Sie mittags und abends im Restaurant Lafleur.

Business Lunch

Mittwochs bis Freitags bieten wir Ihnen zur Mittagszeit einen tagesaktuellen Business Lunch mit 3 Gängen ab € 52,00 in den Linien "Gourmet", "Vegan" oder "Menu du Jour" an.
Business Lunch Karte ansehen

Dinner

Dienstag bis Samstag genießen Sie am Abend Kroliks wunderbare "Küche der Aromen". Wählen Sie zwischen Andreas Kroliks Gourmetmenü, einem veganen Menü oder auch à la carte Gerichten.
Speisekarte ansehen

Special Events

Taste of Germany

Taste of Germany - mit Andreas Krolik** & Erik Arnecke*

Dieses Jahr laden die deutschen Häuser der exklusiven Hotel & Restaurantvereinigung Relais & Châteaux erneut zu einem außergewöhnlichen kulinarischen Event unter dem Titel "Taste of Germany" ein.

Das Restaurant Lafleur freut sich, Sie am 12.11.2017 um 18.00 Uhr zu einem unvergesslichen Abend und kulinarischen Event der Extraklasse einzuladen.

Lassen Sie sich von 2-Sterne Koch Andreas Krolik und Sternekoch Erik Arnecke, Küchenchef im Gourmetrestaurant Philipp Soldan im Hotel „Die Sonne Frankenberg“, auf eine besondere Reise der Haute Cuisine mitnehmen. Erik Arnecke ist ausgezeichnet mit einem Michelinstern und 16 Punkte im Gault&Millau. Die Zeitschrift „Der Feinschmecker“ hat ihn zum Aufsteiger des Jahres 2015 gewählt.

Genießen Sie ein exklusives 6-Gang Menü mit dem Thema „Best of Seafood“  und die einzigartige Atmosphäre im „grünen Herzen“ Frankfurts. Dazu präsentieren wir Ihnen ausgewählte Weine, die perfekt auf das Menü abgestimmt sind.

Enthalten in dem kulinarischen Highlight ist das 6-Gang Gourmet Menü inklusive Weinbegleitung für € 250,00 pro Person.

Buchen Sie Ihre Tickets unter 069 / 900 29 140 oder per Mail an Marketing@remove-this.tiger-palmen.de

Tischreservierung

+49 (0) 69 900 29 100

 

 

Kontakt & Öffnungszeiten

Restaurant Lafleur

Palmengartenstraße 11
60325 Frankfurt

Tel: 069-900 29 100
Fax: 069-900 29 155
Mail: info@remove-this.restaurant-lafleur.de

Öffnungszeiten:

Dienstag & Samstag von 18.30 bis 24.00 Uhr
Mittwoch bis Freitags von 12.00 - 15.00 Uhr und 18.30 - 24.00 Uhr
(Änderungen vorbehalten)

Herbstferien: Unser Restaurant ist vom 16. Oktober bis 22. Oktober 2017 geschlossen.

Bitte beachten Sie, dass Hunde im Restaurant nicht erlaubt sind.

Routenplaner/ Google Maps

Parken

Das Restaurant Lafleur befindet sich am südlichen Rand des Palmengartens in der Palmengartenstraße 11. Hier stehen für Gäste des Restaurants Lafleur 10 Parkplätze zur Verfügung.
In unmittelbarer Nähe befindet sich die U-Bahn-Station "Westend" sowie die U-Bahn-, Straßenbahn- und Bushaltestelle "Bockenheimer Warte".

Hotelübernachtung

Sie wollen zusätzlich zu Ihrem Aufenthalt im Restaurant Lafleur, Relais & Châteaux ein Hotelzimmer buchen? Wir haben für Sie zwei 5-Sterne Luxushotels zur Auswahl welche zu speziellen Konditionen Zimmer für unsere Restaurantgäste anbieten. Die Buchung nehmen wir für Sie gerne vor. Kontaktieren Sie uns hierzu vorab.

Informationen zur Rocco Forte Villa Kennedy finden Sie hier.
Informationen zum Grandhotel Hessischer Hof finden Sie hier.

Newsletteranmeldung